Die schönsten Wanderungen im Landkreis Fürth

Im mittelfränkischen Landkreis Fürth lässt es sich nicht nur gut leben, sondern auch herrlich die Freizeit genießen. Direkt vor den Toren der Kleeblattstadt gibt es jede Menge toller Ausflugsziele und versteckter Schönheiten in der Natur, die es sich auf einer erlebnisreichen Wanderung zu erkunden lohnt. Am Wegesrand verträumte Fachwerkhäuser, das eine oder andere sehenswerte Geotop oder auch einfach mal nur eine wunderschöne kleine Schlucht, die zum Träumen einlädt, obwohl ihr Name etwas ganz anderes verspricht.

Wir wünschen euch viel Spaß!

Tour 1

Marmarisweg im Stadwald Fürth

Als Naherholungsgebiet innerhalb der Stadtgrenzen ist der Fürther Stadtwald wohl ungeschlagen die Nummer eins – und das nicht nur bei den Fürthern selbst. Neben unzähligen Spazierwegen und Nordic Walking Strecken gibt es auch ein paar ausgeschilderte Wanderwege durch die grüne Lunge der Kleeblattstadt. Seit 2007 hat sich ein Wanderweg hinzugesellt, der viele der attraktiven Highlights im Stadtwald miteinander verbindet: der etwa acht Kilometer lange Marmaris Trail. Wer ein paar Stufen nicht scheut, kann die Tour auch mit einem geländetauglichen Buggy machen. ALLE INFOS ZUM MARMARISWEG

Details

  • Start/Ziel: Parkplatz am Waldkrankenhaus Oberfürberg
  • Alternativen: Parkplatz am Forsthaus
  • Markierung: Weißer Vogel auf rotem Grund
  • Länge: 8 km
  • Dauer: 2,5 Stunden
  • Aufstieg: 323 m
  • Schwierigkeit: leicht
  • für Buggy geeignet: bedingt

Tour 2

Waldlehrpfad im Fürther Stadtwald

Ein ganz besonderes Abenteuer ist es, in den Wald einzutauchen und ihn mit allen Sinnen zu erforschen. Zwischen dem Forsthaus und dem Katzenstein-Steinbruch im Fürther Stadtwald könnt ihr auf dem Waldlehrpfad den Liedern des Windes im Summstein lauschen, barfuß über Stock und Stein laufen oder auch einmal auf eine ganz natürliche Art mit dem Waldtelefon kommunizieren. Bis auf den kleinen Rundweg mit den Stufen könnt ihr den Waldlehrpfad auch mit den Kinderwagen oder Buggy befahren (geländetaugliche Modelle).

Übrigens: Wenn ihr auf dem Marmarisweg wandert, kommt ihr automatisch auch am Naturlehrpfad vorbei.

Details

  • Start/Ziel: Parkplatz am Forsthaus Oberfürberg
  • Markierung: Eichelhäher Frido
  • Länge: etwa 1 km
  • Dauer: 1 Stunde
  • Schwierigkeit: leicht
  • für Buggy geeignet: ja (zum Großteil)

Wer mag, kann sich im Vorfeld den Audioguide herunterladen: AUDIOGUIDE ZUM WALDLEHRPFAD 


Tour 3

Wanderung im Naturschutzgebiet Hainberg

Eines seiner zwei Naturschutzgebiete teilt sich der Landkreis Fürth mit der Stadt Nürnberg: den Hainberg. Früher rollten hier einmal Panzer, übten Truppen der Deutschen Wehrmacht und später der US Army auf den Trockenrasen. Und nur ihnen ist es zu verdanken, dass das Areal heute ein Rückzugsort und Heimat für viele seltene Pflanzen und Tiere ist. Denn sie alle haben den sandigen Untergrund frei von Sträuchern und Bäumen gehalten. MEHR ZUM NATURSCHUTZGEBIET HAINBERG

Details

  • Start/Ziel: Parkplatz Steiner Straße oder Friedhofstraße Unterasbach
  • Markierung: keine
  • Länge: 8 km (auch kürzere Strecken möglich)
  • Dauer: 2 bis 2,5 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Aufstieg: 384 m (keine nennenswerten Steigungen)
  • für Kinderwagen/Buggy geeignet: ja (bis auf den Abstecher zum Weiher)

Tour 4

Drei-Gründles-Weg in Roßtal

Allein der Markt Roßtal ist schon einen Besuch wert. Weitestgehend im Zweiten Weltkrieg von den Bomben verschont, finden wir im Ortskern jede Menge historische Gebäude. Darunter auch eines der ältesten Bauwerke in Franken: die Krypta in der Pfarrkirche St. Laurentius. Die Wanderung auf dem Drei-Gründles-Weg führt uns von Roschdl über Wiesen und Felder, die Gemeindeteile Buchschwabach, Defersdorf und Oedenreuth zurück nach Roßtal. ALLE INFOS ZUM DREI-GRÜNDLES-WEG

Details

  • Start/Ziel: Park & Ride Parkplatz am Bahnhof Wegbrücke (Zufahrt Holzgraben)
  • Markierung:  Drei-Gründles-Weg (DGW), Holzschild oder schwarzer Schriftzug auf gelbem Grund
  • Länge: knappe13 km
  • Dauer: rund 3,5 Stunden
  • geeignet für Kinderwagen/Buggy: ja (nur etwa 200 m über Grasweg)
  • Aufstieg: 364 m
  • Abstieg: 355 m
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Tour 5

Abenteuer-Familien-Rundweg in Stein

Wer kennt sie nicht, die Fabrik des berühmten Bleistiftfabrikanten Faber? Aber kennt ihr auch den ehemaligen 30 Hektar großen Landschaftsgarten, der heute zwar nicht mehr so schick ist wie früher, dafür aber unter Landschaftsschutz und bleibt damit nicht nur den Tieren und Pflanzen, sondern auch uns Naturliebhabern erhalten. Durch den Rednitzgrund geht es weiter zum Freiland Aquarium und Terrarium, dem ihr in den Sommermonaten unbedingt einen Besuch abstatten müsst. ALLE DETAILS ZUM ABENTEUER-FAMILIEN-RUNDWEG

Details

  • Start/Ziel: Wanderparkplatz auf der Gerasmühler Straße in Stein
  • Markierung: grüner Ring auf weißem Grund
  • Länge:  4 km
  • Schwierigkeit: leicht
  • Dauer: 1 bis 1,5 Stunden
  • Aufstieg: 47 m
  • geeignet für Buggy/Kinderwagen: ja

Tour 6

Von Cadolzburg zum Druidenstein auf dem Dillenberg

Cadolzburg ist nicht nur berühmt für seine Burg, von hier aus lassen sich auch wunderbare Wanderungen durch den Landkreis Fürth unternehmen. Auf den Spuren der Kelten bis hin zum finsteren Mittelalter wandeln wir auf dem etwa 10 Kilometer lange Rundweg im Landkreis Fürth von der Burg Cadolzburg über den bewaldeten Höhenzug Dillenberg bis zum Denkmal des legendären Druidensteins, dessen geheimnisvolle Aura die Jahrhunderte überdauert hat. ZUR WANDERTOUR AUF DEN DILLENBERG

Details

  • Start/Ziel: Wanderparkplatz Gonnersdorfer Str.
  • Markierung 1: Grünpunkt
  • Markierung 2: Blaustrich
  • Markierung 3: rotes X
  • Länge: 9 km
  • Dauer: etwa 2,5 bis 3 Stunden
  • Schwierigkeit: mäßig
  • für Kinderwagen/Buggy geeignet: nein
  • Aufstieg: 460 m

Tour 7

Geoökologischer Waldlehrpfad Teufelsgraben Langenzenn

Manchmal findet man wunderschöne Kleinode, wo man sie niemals vermutet hätte. Ein solcher Platz, der mir ganz persönlich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, ist der Teufelsgraben am Ortsrand von Langenzenn. Hier im mittelfränkischen Landkreis Fürth hat der Kettenbach ein kleines Tal geschaffen, das über den geoökologischen Waldlehrpfad erreichbar ist. MEHR ZUM WALDLEHRPFAD TEUFELSGRABEN

Details

  • Start/Ziel: Wohngebiet Adlerstraße, Langenzenn
  • Länge: 4 km
  • Markierung: WLP
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Schwierigkeit: mäßig
  • Höhenunterschied: 133 m
  • für Kinderwagen/Buggy geeignet: nein

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.