Wandertouren für Familien mit Kleinkindern in Mittelfranken – Buggy- taugliche Wanderwege

Wer kennt das nicht: Bevor die Kinder gekommen sind, hat man oft stundenlange Wanderungen unternommen und sich gerne ins Abenteuer Natur gestürzt. Jetzt plötzlich scheint das alles nicht mehr – oder nur noch unter erschwerten Umständen – möglich zu sein. Aber das stimmt so nicht. Es gibt unzählige Routen, die auch mit den Kleinsten im Buggy oder Kinderwagen möglich sind. Und dazu ist es nicht notwendig, dass der Wanderweg durchgängig eben oder gar mit einer dicken Teerschicht versehen ist. Wir haben euch einmal  unsere liebsten Wanderwege aufgelistet, die auch mit den Jüngsten möglich sind.

Picknickplatz auf dem Auerhahnrundweg im Veldensteiner Forst (Landkreis Nürnberger Land)

Ist der Wanderweg Buggy-tauglich oder nicht?

Bei den Wanderrouten ist normalerweise nicht angegeben, ob diese mit dem Kinderwagen oder Buggy befahrbar sind. Und da man sich natürlich ungern auf den Rückweg macht, wenn die Tour dann doch zu steil oder unwegsam wird, tritt man die Wanderung meist gar nicht erst an. Ihr kennt das? Das ist schade, denn manch ein wunderschönes Fleckchen bei uns in Mittelfranken kann durchaus schon mit den Jüngsten erkundet werden. Doch wann ist eine Wanderroute überhaupt für Kleinkinder und Säuglinge geeignet?

Einerseits natürlich dann, wenn ihr euren Nachwuchs in einer Kraxe auf dem Rücken tragt. Mit dem Kinderwagen oder Buggy ist aber auch viel möglich. Die meisten Kinder finden es schon in jüngstem Alter herrlich, ein wenig durchgerüttelt zu werden. Mein Sohn konnte umso besser schlafen, je holpriger der Weg war. Allerdings muss man es auch nicht übertreiben und gleich querfeldein über Stock und Stein fahren.

Bei einigen der Wanderrouten habt ihr die Möglichkeit, irgendwo einzukehren, bei anderen müsst ihr Proviant mitnehmen

Ein paar wichtige Dinge vorweg

Manchmal stellt sich nicht die Frage, ob der Wanderweg tauglich für einen Buggy oder Kinderwagen ist, sondern, ober der Buggy tauglich für die Wanderroute ist. Mit einem schicken City-Flitzer tut man sich auf unebenen oder nassen Waldpfaden und grasbewachsenen Wiesenwegen schwer: die Räder versinken, die Anstrengung bei Schieben ist enorm. Deshalb unsere Empfehlungen:

  • schafft euch unbedingt ein geländegängiges Modell für euren Buggy oder Kinderwagen an, damit ihr auch auf etwas aufgeweichten,  holprigen Untergründen noch bequem fahren könnt
  • am besten eignen sich Gefährte mit Luftreifen statt solchen aus Plastik, sie sind in der Regel auch besser gefedert
  • es muss nicht gleich das Luxusmodell für viel Geld sein, manchmal bekommt man gut erhaltene Modelle auch Second Hand oder als kostenlose Leihgabe von Freunden

Unsere Routen für Familien mit Kleinkindern erfüllen folgende Kriterien

  • halbwegs breite und ebene Wege
  • keine Kletterpassagen
  • keine Passagen mit Geröll oder extremem Wurzelwuchs auf dem Boden
  • keine extremen oder langen Steigungen
  • gesicherte Wegführung ohne Absturzgefahr
  • Möglichkeiten zum Rasten oder Spielen
  • keine längeren Strecken über Straßen, auf denen Autos fahren
  • barrierefreie Wanderwege sind nicht nur perfekt für Rollstuhlfahrer, sondern für auch Kinderwagen und Buggys

Ob Spielplatz mit Rutsche und Schaukel oder ein Zelt aus Ästen zum Hineinkriechen – Spaß gibt es überall

 

Buggy-taugliche Touren bis 5 Kilometer in Mittelfranken

Mittelfranken ist groß und die Anfahrt zu entlegenen Wanderwegen oft unverhältnismäßig. Deshalb haben wir die Wanderungen nach Region aufgelistet, damit ihr mit Touren in eurer Nähe anfangen könnt. Für den Anfang reichen vielleicht ein paar Kilometer aus, um auszuprobieren, wie alles klappt.

Landkreis Ansbach

Naturlehrpfad am Gipsbruch Endsee 

  • Länge: 5 km
  • Dauer: 1,5 Stunden (ohne Pause)
  • Sonstiges: der Gipsbruch selbst ist nicht mit Buggy befahrbar. Kinder ab etwa zwei können den Pfad hinab aber schon alleine bewältigen, die ganz Kleinen könnt ihr die paar Meter tragen, falls ihr euch den Gipsbruch aus der Nähe ansehen möchtet. MEHR INFORMATIONEN

Landkreis Bayreuth

Auerhahn-Rundweg im Veldensteiner Forst

  • Länge: 4,7 km
  • Dauer: 1,5 Stunden (ohne Pause)
  • Sonstiges: kaum Bänke auf der Route, ihr könnt aber auf den größeren Felsbrocken rasten, die überall am Wegesrand liegen. Alle, die schon alleine laufen können, können die beiden Lochsteine mit ihren Aushöhlungen gefahrlos erkunden. MEHR DAZU

Landkreis Fürth

Abenteuer-Familien-Rundweg in Stein

  • Länge: 4 km
  • Dauer: 1,5 Stunden (ohne Pause)
  • Sonstiges: Relativ flache Wanderung durch den Rednitzgrund mit großem Spielplatz und gut ausgebauten Wegen. Perfekt in Kombination mit dem Freiland-Aquarium und Terrarium, das auf dem Weg liegt. Bei jeder Witterung befahrbar. MEHR DAZU

Landkreis Roth

Rundweg  um den Kleinen Rothsee

  • Länge: 5 km
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Sonstiges: barrierefrei, mit Möglichkeit zum Baden an warmen Tagen. Verpflegung und Toiletten gibt es an den Seezentren (zwischen März und Oktober geöffnet). Am Seezentrum ist auch ein Spielplatz und jede Menge Platz zum Rennen und Toben. MEHR INFORMATIONEN

Keltenweg und Geschichtsdorf Landersdorf bei Thalmässing

  • Länge: 5 km
  • Dauer: 1,5 Stunden (ohne Geschichtsdorf)
  • Sonstiges: Der Rundweg führt vorwiegend durch den Wald. Bei nasser Witterung sind die Wege etwas matschig und deshalb schwer mit dem Buggy befahrbar. Bei trockenem Wetter sollten sie kein Problem darstellen. Richtig toll ist das Geschichtsdorf, das ihr unbedingt (kostenlos) besuchen müsst. Hier ist auch der Parkplatz und eine Toilette. MEHR INFOS

 Buggy-taugliche Wandertouren bis 8 km in Mittelfranken

Wer schon ein wenig mehr Erfahrung hat oder einfach gut zu Fuß ist, kann auch eine etwas längere Wanderung in Angriff nehmen. Denkt bitte daran, dass genügend Pausen macht, damit es nicht zu langweilig für euren Nachwuchs wird. Da das Wandern mit Kinderwagen und Buggy zeitlich nicht mit dem vergleichbar ist, was Erwachsene schaffen, solltet ihr immer ausreichend Proviant mitnehmen, vor allem Getränke. Denn selbst Strecken von nur sieben oder acht Kilometern können sich mit Kindern ganz schön hinziehen. Schließlich wollt ihr ja keinen Marathon laufen, sondern Spaß haben.

Stadtgebiet Fürth und Landkreis Fürth

Marmaris-Rundweg im Fürther Stadtwald

  • Länge: 8 km
  • Dauer: 3 Stunden (deutlich länger, wenn die Kinder teilweise mitlaufen + Pausen- und Spielzeit)
  • Sonstiges: Auf dem Weg liegt der Waldlehrpfad, der auch schon für kleinere Kinder sehr interessant ist, sowie das Wildschweingehege. Auf dem Weg gibt es keine Möglichkeit zur Einkehr, nehmt also unbedingt Verpflegung  mit. MEHR INFORMATIONEN

See im Naturschutzgebiet Hainberg in Oberasbach im Landkreis FürthRundwanderung durch das Naturschutzgebiet Hainberg 

  • Länge: 8 km (auch kürzere Routen möglich)
  • Dauer: mindestens 3 Stunden (bei kompletter Route)
  • Sonstiges: Im Naturschutzgebiet liegt einsam und versteckt ein See, der sich perfekt für eine entspannte Pause eignet. Am Ufer liegen große Baumstämme zum Sitzen. Der Weg ist durchgängig breit und flach. Einkehrmöglichkeiten gibt es nur in den umliegenden Ortschaften Stein, Gebersdorf und Oberasbach. MEHR LESEN

Landkreis Nürnberger Land

Schwarzachklamm und Brückkanal bei Feucht

  • Länge: 7 km
  • Dauer: mindestens 2,5 Stunden
  • Sonstiges: An Wochenenden ist die Schwarzachklamm immer sehr gut frequentiert, vor allem von Familien mit kleinen Kindern. Etwa bei der Hälfte des Weges könnt ihr euch an der Gaststätte Brückkanal stärken. Dann geht es entspannt am Alten Kanal entlang zurück. MEHR LESEN

Landkreis Roth

Rundwanderung um den Großen Rothsee

  • Länge: 7,8 km, barrierefrei
  • Dauer: mindestens 3 Stunden (ohne Pausen und Spielen)
  • Sonstiges: Neben der Möglichkeit zum Baden und einem Spielplatz gibt es am Seezentrum Heuberg ein Restaurant mit Biergarten. Einen Besuch ist auch das Besucher-Informationszentrum LBV am Seezentrum wert.  MEHR INFOS

Fuchsmühlweg Nr. 2 bei Hilpoltstein

  • Länge: 6 km
  • Dauer: 2 Stunden
  • Sonstiges: Ihr startet bei der Fuchsmühle, wo ihr nach der Tour auch wunderbar etwas essen und trinken könnt. Nur die ersten Hundert Meter ist der Pfad ein wenig schmal, dann geht es auf breiten Waldwegen weiter. Die Überquerung der Wiese kann bei Regenwetter etwas matschig sein. MEHR LESEN

 

Alle unsere Wandertouren und viele tolle Ausflugsziele in ganz Bayern findet ihr HIER (mit interaktiver Karte)

Wenn ihr ein bestimmtes Ziel sucht, gebt es einfach oben im Suchfeld ein!


Das könnte dich auch interessieren

Mit Kleinkindern in der Kraxe oder im Kinderwagen wandern

Wandern mit Kleinkindern

Für Eltern von Kleinkindern bis zum 3. oder 4. Lebensjahr ist ein  Kinderwagen oder ein Tragegestell – eine sogenannte Kraxe, auch Kindertragerucksack oder Kindertrage genannt – oft ein wichtiger Bestandteil bei einer Wanderung. Kurze Strecken können die Kinder vielleicht schon alleine laufen, auch wenn sie dann entsprechend lange dauert. Bei längeren Touren wird das allerdings schwierig. Mit einer Trage könnt ihr die Zwerge bereits mitnehmen, wenn sie noch nicht in der Lage sind, selbstständig längere Strecken zu laufen. MEHR LESEN

Mehr als nur Stein und Fels: Die schönsten Geotope in Mittelfranken

Höhlen, Quellen oder auch einzigartige Felsformationen hatten für die Menschen früher oft nicht nur eine praktische Bedeutung, sondern oft auch eine mystische Komponente. Heute sind sie nicht nur für Wanderer und Naturliebhaber ein kleines Wunder am Wegesrand. Perfekt sind Geotope auch als Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Höhlen haben immer etwas Geheimnisvolles, das entdeckt werden will. Und für Kinder sind Felsen, auf denen man herumklettern kann, auch immer ein tolles Abenteuer. MEHR LESEN

 

 

3 thoughts on “Wandertouren für Familien mit Kleinkindern in Mittelfranken – Buggy- taugliche Wanderwege”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.