Wild- und Freizeitpark Höllohe bei Teublitz (Oberpfalz)

Vor den Toren von Teublitz im oberpfälzer Landkreis Schwandorf gibt es eine einzigartige Parklandschaft. Wildtiere beobachten, Natur genießen, Spiel und Spaß mit etwas Lehrreichem verbinden. Rund um den See im Zentrum gibt es Rehe, Ziegen, Wildschweine, Eulen und noch jede Menge mehr. Auf dem Waldpflanzenlehrpfad lernt ihr etwas über unsere heimischen Baumarten und auf dem Pfad der Poesie könnt ihr ein wenig träumen. Der Wildpark Höllohe hat für jeden genau das Richtige zu bieten.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Eine ausgekügelte Beschilderung führt euch durch den Tierpark Höllohe

Bezaubernde heimische Tierwelt

Im Wildpark Höllohe haben rund 200 Tiere aus 21 Arten ein Zuhause gefunden. Dazu gehören nicht nur vierbeinige und geflügelte Bewohner unserer Wälder, sondern auch Haustiere wie Esel und Ponys. Hirsche, Ziegen und Schafe dürft ihr füttern. Sie sind nicht scheu und kommen so nahe heran, dass ihr sie streicheln könnt.

Im Wildpark Höllohe wohnen auch Ponys und Esel Seite an Seite

Naherholungsgebiet im Nordosten Bayerns: der Wildpark Höllohe

Um die 30 Hektar ist er groß, der Wild- und Freizeitpark Höllohe vor den Toren von Teublitz. Hier lässt es sich entspannt spazieren und gleichzeitig Spannendes entdecken. Als Naherholungsgebiet fast vor der eigenen Haustüre hat das gewässerreiche Terrain in der Oberpfalz einen sehr hohen Stellenwert. Zu jeder Jahreszeit besuchen den Wildpark seit fast 50 Jahren nicht nur die Einheimischen, sondern auch Urlauber aus ganz Deutschland. Vor allem für Familien mit Kindern steht der Wildpark Höllohe ganz oben auf der Liste eines erlebnisreichen Tagesausflugs.

Alles dreht sich um den Hölloheweiher

Im Zentrum des Naherholungsgebietes liegt der Hölloheweiher. Das ganze Jahr über tummeln sich in und am Wasser die unterschiedlichsten Wasservögel. Ringsum weitläufige Parkanlagen und Wald. An seinem Ufer lädt der Waldpflanzenlehrpfad zum Lernen und mitmachen ein, die Natur mit ihrer heimischen Fauna und Flora besser kennenzulernen. Eine ausgeklügelte Beschilderung führt den Besucher zu allen Highlights im Tierpark, ob Waldspielplatz, Kiosk, zu den Pfauen oder Wildschweinen.

Bäume und Sträucher auf dem Waldpflanzenlehrpfad sind mit einer Tafel markiert

Waldpflanzenlehrpfad im Tierpark Höllohe

Um den Hölloheweiher ist ein Waldpflanzenlehrpfad angelegt. Er präsentiert nicht nur Infotafeln zu vielen heimischen Sträuchern und Bäumen, viele von ihnen sind auch life und in Farbe direkt am Wegesrand zu bewundern. Und weil viele von uns die Bäume gar nicht mehr kennen, ist der Waldpflanzenlehrpfad eine ideale Möglichkeit, nicht nur selbst etwas dazuzulernen, sondern auch unseren Kindern unsere Natur näherzubringen. Anschauen, anfassen und riechen erlaubt. Aber bitte brecht keine Zweige, Zapfen oder Blätter ab! Die Pflanzen sind alle mit kleinen Namenschildern versehen, ihr könnt euch also gar nicht vertun.

Der Pfad der Poesie besticht nicht nur durch seine Gedichte, sondern auch durch die Natur

Pfad der Poesie

Direkt am Waldpflanzenlehrpfad angeschlossen ist der Pfad der Poesie. Hier könnt ihr ganz in Ruhe die Natur genießen und dabei auf 25 Tafeln kleine Gedichte von berühmten Dichtern lesen. Vergesst vor lauter Poesie aber nicht, auch die wunderbare Natur ringsum genauer anzusehen. Der Pfad der Poesie führt durch ein einzigartiges kleines Feuchtbiotop am Rande des Hölloheweihers.

Mufflons

Das Mufflon – auch Europäisches Wildschaf geannt – ist kinderleicht zu erkennen. Zumindest die männlichen Tiere. Die Köpfe der Widder zieren dicke, Hörner, die im Laufe der Jahre zu einem Ring heranwachsen. An der Länge der Hörner lässt sich das Alter eines Widders schätzen. Seinen Ursprung hat das Mufflon auf den Mittelmeerinseln Zypern, Sardinien und Korsika, allesamt Gegenden mit felsigem Terrain. Deshalb sind Mufflons sehr gute Kletterer.

Projekt Ziege

Wer glaubt, Ziegen seien alle gleich, der irrt gewaltig. Leider gibt es heute kaum noch Ziegen auf unseren Weiden und Bauernhöfen, weil sie als Nutztiere immer mehr an Bedeutung verloren haben. Inzwischen sind viele der ursprünglich bei uns vorkommenden Ziegenrassen fast verschwunden, lediglich ein paar Züchter und Liebhaber erhalten die seltenen Bestände der alten Haustierrassen noch am Leben.

Ihr glaubt gar nicht, wie viele verschiedene alte Ziegenrassen es gibt

Einen kleinen, aber dennoch nicht unbedeutenden Beitrag zum Erhalt dieser bedrohten Ziegenrassen leistet der Wildpark Höllohe in Teublitz. Im Jahr 2019 ist zusammen mit der Akademie für Zoo- und Wildtierschutz e.V. ein wunderbares Projekt entstanden, das die Aufmerksamkeit auf die alten Haustierrassen lenken und deren Aussterben vorbeugen soll. Besonders schräg sehen beispielsweise die Girgentanaziegen mit ihren nach oben gedrehten Hörnern und der wirren Dauerwelle aus. Der Waliser Schwarzhalzziege hingegen hängt ihr langer Pony in die Augen.

Bei Kindern heiß beliebt

… ist nicht vor allem das Gehege mit Schafen und Ziegen, die man streicheln und füttern kann. Zum Klettern, rutschen und auspowern liegt am Ende des etwa zwei Kilometer langen Rundweges, der mit dem Kinderwagen und Buggy befahrbar ist und auch im Sommer immer das eine oder andere schattige Plätzchen bereithält, ein toller Waldspielplatz.

Wild- und Freizeitpark Höllohe

Der Wildpark Höllohe liegt in Bayern, genauer gesagt im Landkreis Schwandorf in der nördlichen Oberpfalz.

Adresse

Wild- und Freizeitpark
Höllohe 1
93158 Teublitz

Öffnungszeiten

  • täglich
  • 8:00 bis 18:30 Uhr
  • Hunde an der Leine erlaubt
  • größtenteils barrierefrei
  • für Buggy und Kinderwagen geeignet

Eintrittspreis

  • Eintritt frei
  • Tierfutter am Futterautomaten (nimmt nur 1-Euro-Stücke)
Übersichtstafel vom Wildpark Höllohe

Essen und trinken

Nach dem ausgiebigen Rundgang durch den Park – oder vielleicht auch schon im Vorfeld oder zwischendurch – könnt ihr im Kiosk im zentralen Bereich des Wild- und Freizeitparks Höllohe einkehren. Der Kiosk ist nur in den Monaten März bis Oktober täglich zwischen 10:00 und 18:30 Uhr geöffnet. In der Winterzeit solltet ihr euch einen kleinen Snack und etwas zu trinken in den Rucksack packen. An den schönsten Plätzen im Wildpark sind Picknickplätze aufgebaut.

Hinweis: Momentan ist der Kiosk im Umbau. Bis zur Fertigstellung 2022 gibt es aber einen Verkaufstand, an dem ihr alles bekommt.

  • Brotzeiten
  • Getränke
  • Eis
  • Kaffee und Kuchen
Direkt neben dem Wildpark liegt der kostenlose Naturbadesee Höllohe

Naturbadesee Höllohe

Rings um den Wildpark führt ein Rundweg durch die Weiherlandschaft bei Teublitz. Es lohnt sich also, den Ausflug etwas auszudehnen und einmal um den Wildpark herumzugehen. Hier trefft ihr auch auf den Naturbadesee Höllohe. Der kleine Sandstrand ist perfekt für Familien mit Kindern geeignet: Baden, Wasserrutsche, Bootfahren. Der Naturbadesee wird von der Wasserwacht betreut und kostet keinen Eintritt. Liegewiesen und Sanitäranlagen sind direkt vor Ort. Wenn ihr den Parkplatz direkt am Badesee nutzt, solltet ihr bedenken, dass dieser kostenpflichtig ist. Parkt deshalb lieber am Wildpark und lauft das kurze Stück zum Baden nach dem Freizeitparkbesuch.

  • ganzjährig geöffnet
  • Eintritt frei
  • See ist frei zugänglich
Rings um den zentralen Hölloheweiher findet ihr einen wunderschönen alten Baumbestand

Rundweg um den Wildpark Höllohe

Rings um den Wildpark führt ein idyllischer Rundweg zu den Weihern ringsum inklusive dem Badesee. Der Weg ist sehr flach und eignet sich auch für Kinderwagen und Buggys.

  • Start/Ziel: Parkplatz Wildpark Höllohe
  • Länge: 2,0 km
  • Dauer: 30 bis 45 Minuten
  • Anstieg: kaum nennenswert
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Kinderwagen-/Buggy-geeignet: ja
  • DOWNLOAD KARTE ALS PDF: Rundweg-Wildpark-Hoellohe-Karte.pdf

Natürlich gibt es auch interaktive Spiele zum Lernen und Mitmachen im Wildpark

Anfahrt: Wie komme ich zum Wildpark Höllohe?

Über die Autobahn A93 zwischen Regensburg und Hof nehmt ihr die Ausfahrt Teublitz und fahrt Richtung Teublitz. Am Ortseingang von Teublitz haltet ihr euch nach rechts in Richtung Schwandorf. Den nachfolgenden Kreisverkehr verlasst ihr an der zweiten Ausfhrt und biegt nach rund 800 m rechts zum Wildpark ab (Am Wildpark, ausgeschildert).

Parken

Direkt am Wildpark Höllohe ist ein großer, kostenloser Parkplatz vorhanden.

  • Parkplatz: Am Wildpark, 93158 Teublitz (kostenlos)
  • Parkplatz am Naturbadesee (gebührenpflichtig)
Im Walderlebnishaus findet ihr eine kleine Ausstellung

Fazit

Vor allem in den heißen Sommermonaten ist der Wildpark Höllohe ein echter Geheimtipp für einen Ausflug mit der ganzen Familie. Die Wege verlaufen vorwiegend durch den Wald und sind deshalb wunderbar schattig und kühl. Wer eine echte Abkühlung braucht, kann sich im Anschluss im Naturbadesee gleich nebenan erfrischen. Toiletten sind sowohl am Kiosk als auch am Badesee vorhanden. Im Frühjahr und Herbst, wenn die Zugvögel in ihre Sommer- oder Winterquartiere fliegen, machen viele hier an den Weihern im Wildpark Rast und ihr könnt sie beobachten.

Das könnte dich auch interessieren

Alle unsere Wanderungen und Ausflugsziele in Bayern mit interaktiver Karte findet ihr HIER …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.