Thanngraben Altenthann

Die Gemeinde Schwarzenbruck im Nürnberger Land hat es in sich. Hier schlängelt sich die Schwarzach und ihre kleinen Zuflüsse durch den für Franken typischen Rhätsandstein und hat dabei in vielen tausend Jahren so manch eine Schlucht geschaffen. Eine der weniger bekannten davon ist sicherlich der Thanngraben zwischen Rummelsberg und Altenthann.

Alle Details zur Wanderung findet ihr weiter unten (Karte, GPS-Daten, Beschreibung)

Fröschauer Weiher >>> Thanngraben >>> Altenthann >>> Schwarzachtal >>> Affalterbacher Kapelle >>> Fröschauer Weiher

fröschauer weiher rummelsberg schwarzenbruck ochenbruck fischweiher kanadagans
Im Frühjahr brüten Kanadagänse und Stockenten am Fröschauer Weiher

Fröschau

Fröschau ist ein Weiler und Gemeindeteil von Schwarzenbruck im Nürnberger Land. Ein Hof taucht erstmals um 1500 in den Büchern auf, bestand wahrscheinlich aber schon länger. Besitzer war eine Nürnberger Patrizierfamilie, die mit den Einnahmen des Hofes ein Altersheim für alleinstehende Handwerker finanzierte. Nachdem die Fröschau für rund 300 Jahre zur Reichsstadt Nürnberg gehörte, kam sie für kurze Zeit in preußische Hände und anschließend zum Königreich Bayern.

Für fast ein Jahrhundert führte eine Rummelsberger Bauernfamilie den Hof. Seit 1907 gehört das Anwesen mit den Ländereien zum Diakoniewerk Rummelsberger Anstalten. Das alte Gebäude ist heute noch zu bewundern und steht unter Denkmalschutz. Die ehemalige Scheune fiel jedoch in den 1970er Jahren einem Großbrand zum Opfer.

fröschauer weiher bei rummelsberg wanderung thanngraben
Fröschauer Weiher bei Rummelsberg im Nürnberger Land

Fröschauer Weiher

Direkt am Wanderparkplatz an der Burgthanner Straße im Süden der Klinik in Rummelsberg liegen die Fröschauer Weiher. Die Gewässer mit einer Gesamtgröße von über drei Hektar werden vom Fischereiverein Altdorf genutzt. Die Weiher sind für ihre hervorragende Wasserqualität bekannt. Im kleineren Weiher leben Zander, während im größeren zahlreiche Fischarten und auch Muscheln und Krebse vorkommen.

holzbrücke im thanngraben altenthann bei nürnberg
Holzbrücke im Thanngraben bei Altenthann

Der Thanngraben

In Franken gibt es eine Vielzahl wunderschöner Rhätsandsteinschluchten. Zu ihnen gehört auch der Thanngraben zwischen den Fröschauer Weihern und Altenthann. Den Namen hat die romantische Schlucht von einem Bach, der an der Kirche in Altenthann entspringt und im späteren Verlauf dann Höhenbach genannt wird. Vor allem am Oberlauf findet man den für Franken typischen graubraunen Rhätsandstein, der aus der Zeit stammt,als hier noch ein flaches Binnenmehr war und sich die Sedimente verfestigten. Irgendwann in den letzten Jahren ist der schmale Pfad an einem Teil des Thanngrabens durch eine geschotterte Forststraße ersetzt worden, sodass dieser Abschnitt heute leider nicht mehr ganz so malerisch aussieht.

thanngraben bei rummelsberg schwarzenbruck nürnberger land schlucht
Der Thanngraben im Frühling

Altenthann

Der Thanngraben reicht bis nach Altenthann, einem Ortsteil von Schwarzenbruck, hinein. Eines der Highlights des Dorfes ist sicherlich die terrakottafarbene evangelische Pfarrkirche St. Veit, die man über eine Art Freitreppe durch einen freistehenden Torborgen erreicht. Anstelle der Kirche stand früher eine mittelalterliche Burganlage aus dem 12. Jahrhundert der Reichsminiserterialen. Als diese ein paar Kilometer weiter in die Burg Thann zogen, wurde aus ihrer bisherigen Burg Altenthann. Heute ist Altenthann ebenfalls ein Ortsteil von Schwarzenbruck.

wanderung thanngraben altenthann gedenkstein nuernberger land mittelfranken

Landschaftschutzgebiet Schwarzachtal mit Nebentälern

Knapp 4000 Hektar des Schwarzachtals in Altdorf, Burgthann und Schwarzenbruck sind seit 2006 als Lanschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Ziel ist es nicht nur, die Vielfalt und Schönheit der hiesigen Landschaft zu bewahren, sondern auch den Erholungs- und Freizeitwert für die Allgemeinheit zu verbessern.

Tatsächlich darf in dem Gebiet kein Gewässer umgeleitet, gestaut oder sonst irgendwie verändert werden. Auch neue Wege anzulegen, ist verboten. Zwar sind die Regeln nicht ganz so streng wie in einem Naturschutzgebiet, trotzdem ist die Natur hier mit Umsicht zu behandeln.

schwarzachtal schwarzach auen rummelsberg altenthann
Schwarzachauen zwischen Altenthann und Rummelsberg

Affalterbacher Kapelle

Einst stand hier am Ufer der Schwarzach ein Weiler namens Affalterbach. Seine Kapelle war vor allem bei den Nürnbergern ein vielbesuchter Wallfahrtsort. Seine Lage an der Grenze von der Reichstadt Nürnberg zum Markgafentum Ansbach sorgte jedoch beständig für Streitereien. Bei einer dieser Streitigkeiten,die von beiden Seiten meist mit mehreren Hunderschaften ausgetragen wurden, wurde 1502 die hölzerne Kirche zerstört.

affalterbacher kapelle altenthann schwarzachtal

Schon bald ließ die Gattin des Ratsherren Sebald Schürstab das Gotteshaus neu errichten. Diesmal grösser und schöner denn je. Etwa 24 mal 16 Meter mass der schicke Sandsteinbau bei stattlichen fünf Meter Höhe. 1552 eskalierten die Unstimmigkeiten erneut. Die Nürnberger wollten nicht, dass die Ansbacher auf der jährlichen Kichweih in Affalterbach Lebkuchen verkaufte, die Ansbacher hatten diverse andere Anschuldigungen parat.

Und so kam, was kommen musste: Der Weiler nebst Kirche wurden dem Erdbaden gleich gemacht. Krieg führen hiess damals hauptsächlich,dass die dörfer des Gegners niedergebrannt wurden.

Die Siedlung wurde zwar wieder augebaut, die Kapelle jedoch blieb eine Ruine. Trotzdem, oder vielleicht sogar genau deshalb, erreichte sie schon bald einen gewissen Kultstatus. Es heisst, dass noch bis ins 17. Jahrhundert dort Kinder in der Ruine getauft wurden. Leider ist heute nichts mehr von der ehemaligen Affaltenbacher Kapelle zu sehen. Lediglich eine Schautafel der Gemeinde Schwarzenbruck weist noch auf ihre frühere Glanzzeit hin.


Unser Tipp für alle, die noch viel mehr von der Geschichte Schwarzenbrucks erfahren möchten: Schwarzenbruck-Chronik

wanderung thanngraben schwarzachtal altenthann rummelsberg schwarzenbruck

Wanderung durch den Thanngraben bei Altenthann

Wegbeschreibung

Wir starten den Rundweg durch den Thanngraben am Wanderparkplatz Fröschauer Weiher an der Burgthanner Straße in Schwarzenbruck und folgen dem Uferweg auf der linken Seite um die Weiher herum. An der asphaltierten Straße geht es nach links und an der Gabelung rechts. Nach wenigen Metern biegen wir nach rechts auf den Waldweg und folgen dem Jakobsweg am Höhenbach entlang bis dieser namentlich zum Thanngraben wird.

schwarzach schwarzachtal nürnberger land altenthann schwarzenbruck

Bei einer Holzbrücke über den Bach geht es steil über die Wurzeln alter Bäume auf dem Jakobsweg bergauf. Nach kurzer Stecke oberhalb des Thanngabens entlang erreichen wir einen Gedenkstein mit Bank für eine kleine Rast. Noch vor dem Weiher führt ein Hohlweg rechts nach oben auf die Straße, an der wir uns links halten und über die Straße Zum Vogelherd zu einem kleinen Dorfweiher gelangen.

landschaftsschutzgebiet schwarzachtal zwischen altenthann und rummelsberg

Wir überqueren die Ochenbrucker Straße und nehmen wir die zweite Abzweigung nach rechts Richtung Pattenhofen (Pattenhofener Str.). Dort, wo die Straße einen Linksknick macht, gehen wir auf dem Feldweg weiter geradeaus. Nach knappen 200 m biegen wir an der Straße nach rechts ab und folgen dem Straßenverlauf des Kirchsteigs bis zur Hauptstraße. Diese überqueren wir und gelangen über eine Brücke auf die andere Seite der Schwarzach.

An der Gabelung hinter der Brücke geht es nach rechts auf dem Fußgänger- und Fahrradweg (Fränkischer Dünenweg) an der Schwarzach entlang bis zur Infotafel zur Affalterbacher Kapelle. Kurz hinter der Tafel führt ein schmaler Fußpfad mit der Markierung 2 schräg nach rechts in den Wiesengrund und über eine Holzbrücke über die Schwarzach. Wir überqueren die Staatstraße und biegen vor den Fröschauer Weihern nach rechts ab. Nach wenigen hundert Metern kommen wir zum Wanderparkplatz zurück.

Route

wanderkarte thanngraben

Höhenprofil

höhenprofil thanngraben

Details

  • Start/Ziel: Wanderparkplatz Fröschauweiher, Burgthanner Str. Schwarzenbruck
  • Länge: 7,8 km
  • Dauer: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: mäßig bis mittel
  • Markierung 1: Jakobsweg bis Altenthann
  • Markierung 2: Fränkischer Dünenweg entlang der Schwarzach
  • Markierung 3: Wanderweg Nr. 2 zurück zum Fröschauweiher
  • Höhenunterschied: 222 m
  • Kinderwagen/Buggy-geeignet: nein
  • DOWNLOAD Karte als pdf: Thanngraben-Altenthann-Karte.pdf
  • DOWNLOAD Wegbeschreibung als pdf: Beschreibung-Thanngraben.pdf

TOUREN-DATEN FÜR GPS-GERÄTE UND WANDER-APPS

So funktioniert´s: Anleitung zum Download und Importieren in eine Wander-App oder ein mobiles GPS-Gerät 

wandertour thanngraben nuernberger land altenthann schwarzenbruck rummelsberg

Essen und trinken

Direkt auf dem Weg liegen zwar keine Restaurants, Bäckereien oder Cafés, wenn ihr in den Ortschaften jedoch einen kleinen Abstecher macht, könnt ihr die Tour jedoch mit einer kleinen oder größeren Stärkung krönen.

Rummelsberg

  • Rummelsberger Cafe, Rummelsberg 49
  • Hotel Restaurant Anders, Rummelsberg 61

Schwarzenbruck

  • Taverne Parthenon, Regensburger Str. 26
  • Hotel-Restaurant Hellmann, Regensburger Str. 32
wanderung thanngraben rummelsberg froeschau weiher enten stockenten

Anfahrt: Wie komme ich zum Thanngraben?

Auf der A9 nehmt ihr die Ausfahrt 48 Richtung Feucht/Schwarzenbruck und haltet euch Richtung Rummelsberg/Ochenbruck. In Ochenbruck biegt ihr nach links auf die Burgthanner Straße.

Parken

Auf der Burgthanner Straße geht nach etwa 1 km ein Schotterweg nach links zum Wanderparkplatz am Fröschauer Weiher ab.

wandern schluchten klammen thanngraben nuernberger land schwarzach schwarzachtal

Fazit

Generell ist der Wanderweg ganzjährig begehbar. Da die Wege aber teilweise schmal und etwas steil sind (im Thanngraben), empfiehlt es sich, bei Nässe und Schnee wetterfeste oder besser noch wasserdichte Schuhe anzuziehen und etwas vorsichtiger zu sein. Leider ist ein Teil der Strecke nicht für Kinderwagen und Buggys geeignet. Deshalb sollten eure Kinder schon selbst laufen können, wenn ihr sie mit auf eine Familienwanderung nehmen möchtet. Plant lieber etwas mehr Zeit mit ein, denn es gibt überall jede Menge zu entdecken.


Das könnte dich auch interessieren

Alle unsere Ausflüge und Wanderungen in Franken und ganz Bayern mit interaktiver Karte findet ihr HIER

Kommentar verfassen